8. Mai 2019 128 Views

Swisscanto Invest: Japanischen Aktienmarkt nicht unterschätzen

Japanischen Aktienmarkt nicht unterschätzen

„Die Bedeutung und die Chancen des japanischen Aktienmarkts sollten von Investoren nicht unterschätzt werden. Japan ist immerhin die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt. Allein diese Tatsache unterstreicht die global wichtige Rolle Nippons. Dennoch steht das Land der aufgehenden Sonne bei den hiesigen Investoren weniger im Rampenlicht als die europäischen oder nordamerikanischen Aktienmärkte. Aktuell gibt es positive Signale, die den japanischen Aktienmarkt unterstützen. So hat jüngst die Bank of Japan mitgeteilt, dass sie die Leitzinsen auf niedrigstem Niveau bis mindestens zum Frühjahr 2020 beibehalten wird. Die Arbeitslosigkeit verharrt auf einem tiefen Stand, die Unternehmensgewinne sind auf einem historischen Höchststand und steigende Löhne suggerieren eine gute Entwicklung. Die Wirtschaft wächst zwar eher verhalten, aber sie gehört generell zu den stabilsten Volkswirtschaften der Welt. Die als ‚Abenomics‘ bezeichneten Maßnahmen der Regierung von Premierminister Shinzo Abe tragen damit die erwünschten Früchte. Anlegern bietet sich demnach ein Rahmen, der die Berücksichtigung japanischer Aktien im Portfolio attraktiv erscheinen lässt. Für Investoren, die entsprechendes Vertrauen in die Abenomics-Geldpolitik haben, stellen insbesondere Small & Mid Caps eine interessante Beimischung im Portfolio dar, da zahlreiche dieser Unternehmen durch hohe Innovationskraft und zukunftsgerichtete Geschäftsmodelle überzeugen. Mit dem Swisscanto (LU) Equity Fund Small & Mid Caps Japan AT EUR (ISIN LU0644935313) erhalten Anleger die Möglichkeit, gut diversifiziert in vorwiegend kleine und mittelgroße Unternehmen zu investieren. Die thesaurierende EUR-Tranche des Fonds erzielte seit der Auflage im Juli 2011 eine Wertentwicklung von 146,58 Prozent (Stand Ultimo März 2019). Und Anleger, die in den vergangenen zehn Jahren in der JPY-Tranche (ISIN LU0123487463, lanciert bereits im März 2001) investiert waren, konnten sich über einen Wertzuwachs von 262,56 Prozent freuen (ebenfalls Stand Ultimo März 2019). Zwar sind Vergangenheitswerte keine Aussage für die Zukunft, jedoch ein Beleg, dass diese Anlageklasse ein sinnvoller Baustein in einem gut diversifizierten Portfolio sein kann. Auch wenn ein sehr starkes Aktienjahrzehnt hinter uns liegt, bleiben die Dividendenpapiere auch weiterhin wichtige Renditebringer. Denn mittel- und langfristig wurden Aktien in kaum einer Periode von anderen Anlageformen geschlagen und dies sollte auch in Zukunft Bestand haben.“

 

Zurück Swisscanto Invest - Kurzbericht Mai 2019
Nächste German Briefs: Europa, Heimat der Innovation?