Swisscanto Invest: Wasserinvestments

Presseinformation

Weltwassertag 2020 unterstreicht: Wasserversorgung ist so wichtig wie Klimaschutz

Frankfurt, 19. März 2020 – Das Motto des Weltwassertags, der seit 1993 jährlich am 22. März stattfindet, lautet dieses Mal „Wasser und Klimawandel“. Die Eindämmung des Klimawandels ist seit längerer Zeit eines der wichtigsten Themen der Gesellschaft und medial omnipräsent. Es ist daher folgerichtig, dass die Vereinten Nationen den Weltwassertag in diesen Kontext stellen. Denn die Klimaerwärmung wirkt sich in vielen Regionen negativ auf die Wasserverfügbarkeit aus, da sich Niederschlagsmuster verändern und die Verdunstung aufgrund der höheren Temperaturen zunimmt.

„Der Weltwassertag ist ein starkes Symbol und unterstreicht auch indirekt die Wichtigkeit nachhaltiger Wasserinvestments. Denn aus unserer Sicht ist es entscheidend, dass Wirtschaftswachstum nicht mit den Kosten eines überdurchschnittlich zunehmenden Ressourcenverbrauchs einhergeht, sondern durch effizienteren Verbrauch abgekoppelt wird. Entsprechend legen wir bei Wasserinvestments das Augenmerk auf Nachhaltigkeit und investieren unter anderem in Unternehmen, die eine effiziente Nutzung der lebenswichtigen Ressource Wasser ermöglichen“, so Jan Sobotta, Leiter Vertrieb Ausland bei Swisscanto Invest.

Themenfeld Wasser: eines der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung
Dies auch vor dem Hintergrund, dass das Themenfeld Wasser zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, auch Agenda 2030 genannt, gehört. Dort wird unter Punkt Nr. 6 festgelegt, dass die Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleistet sein soll. Damit wird deutlich: Wasserinvestments sind ein nachhaltiges Paradebeispiel, insofern das entsprechende Fondsprodukt auch tatsächlich nachhaltige Kriterien aufweist und nicht ohne Einschränkung in Unternehmen investiert, die lediglich im Bereich Wasser tätig sind. Selbstredend gibt es auch im Wassersegment nicht nur nachhaltig agierende Unternehmen. „Daher nutzen wir bei unserem nachhaltigen Wasserfonds Anlagechancen aus der Erzielung eines gesellschaftlichen Nutzens. Unser Haus ist überzeugt, dass Unternehmen, die einen gesellschaftlichen Nutzen erbringen, erfolgreicher sind. Denn sie verfügen über Produkte und Dienstleistungen, die mittelfristig überdurchschnittlich nachgefragt werden im Vergleich zu Konkurrenten, die nachhaltige Faktoren außer Acht lassen. Dieser Investmentansatz, zusammen mit umfassenden Ausschlusskriterien, sorgt dafür, dass Anlegern mit dem Swisscanto (LU) Equity Fund Global Water Invest ein Aktienfonds mit puristischem Nachhaltigkeitsansatz zur Verfügung steht“, sagt Sobotta.

Abschließend mein Sobotta: „Wir sind uns sicher, dass aufgrund des generell überdurchschnittlichen Potenzials im gesamten Wasser-Sektor das Thema bei Investoren weiter an Popularität gewinnen wird. Der hohe Investitionsbedarf und das begrenzte Wasserangebot bei steigender Nachfrage sprechen ebenfalls für die wachsende Attraktivität des Sektors als Anlagethema. Und da Wasser immer noch relativ billig ist, herrscht ein intaktes Steigerungspotenzial beim Wasserpreis. Anleger sollten das ‚blaue Gold‘ in ihrem Depot berücksichtigen – sofern sie über ein bestimmtes Maß an Risikobereitschaft verfügen und die marktüblichen Kursschwankungen akzeptieren. Denn das Segment Wasser ist prinzipiell nur über direkte Aktieninvestments, Aktienfonds oder entsprechende Zertifikate abzubilden.“

Fondsbeispiele:

Nachhaltige Swisscanto-Fonds mit Impact-Ansatz ISIN
Swisscanto (LU Equity Fund Global Water Invest AA (ausschüttende Tranche) LU1663824750
Swisscanto (LU Equity Fund Global Water Invest AT
(thesaurierende Tranche)
LU0302976872

Für weitere Auskünfte oder falls Sie Kontakt zu einem Ansprechpartner bei Swisscanto Invest wünschen, wenden Sie sich an:
männer p.r., Frank Männer, 0711/490 66-171, fm@maenner-pr.de

Swisscanto Invest
Ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten entwickeln unter der Marke Swisscanto Invest qualitativ hochstehende Anlageprodukte. Die Swisscanto-Fonds werden regelmäßig international ausgezeichnet (www.swisscanto.com).

Zurück „Fondsgipfel“ Ad hoc
Nächste Was machen wir jetzt mit unserem Geld? von Prof. Dr. Max Otte