4. Januar 2018 1073 Views

Schwellenländeranleihen – Immer das gleiche Lied

Auch im dritten Quartal 2017 lieferten die Schwellenländer starke Erträge, begünstigt von der niedrigen Inflation und der Erholung der Weltwirtschaft.

Im 4.Quartal 2017 gehen wir von unserem Basisszenario, geprägt von einem Umfeld zunehmender Volatilität, von verhalteneren Renditen aus.

Grundsätzlich schätzen wir die Schwellenländer aufgrund ihrer erfreulichen und anhaltenden Wachstumsdynamik und der Reformimpulse positiv ein. Nach wie vor gilt es die weltweit politischen Risiken, die die außergewöhnliche Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf eintrüben könnte, zu beobachten.

Lesen Sie hier unsere aktuellen Einschätzungen.

Zurück Investment Insights | China: der Drahtseilakt der Entschuldung
Nächste Kapitalmärkte 2018: zwischen „weiter so“ und Crash