Schwellenländeranleihen – Immer das gleiche Lied

Auch im dritten Quartal 2017 lieferten die Schwellenländer starke Erträge, begünstigt von der niedrigen Inflation und der Erholung der Weltwirtschaft.

Im 4.Quartal 2017 gehen wir von unserem Basisszenario, geprägt von einem Umfeld zunehmender Volatilität, von verhalteneren Renditen aus.

Grundsätzlich schätzen wir die Schwellenländer aufgrund ihrer erfreulichen und anhaltenden Wachstumsdynamik und der Reformimpulse positiv ein. Nach wie vor gilt es die weltweit politischen Risiken, die die außergewöhnliche Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf eintrüben könnte, zu beobachten.

Lesen Sie hier unsere aktuellen Einschätzungen.

Zurück Investment Insights | China: der Drahtseilakt der Entschuldung
Nächste Kapitalmärkte 2018: zwischen „weiter so“ und Crash

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

MainFirst Absolute Return Multi Asset “Highly Rated” auf SharingAlpha

Der MainFirst - Absolute Return Multi Asset verfolgt das Ziel einer langfristigen positiven Rendite oberhalb von 5 % bei vertretbarem Risiko - eine Strategie, die sich ausgezahlt hat und mehrfach ausgezeichnet wurde. Die neueste Anerkennung ist das Label "Highly Rated"

AXA IM aktuell: Unternehmen gegen die Demenzkrise

  Weltweit erkrankt alle drei Sekunden ein Mensch an Demenz.1 Schon jetzt leben etwa 50 Millionen Menschen rund um den Globus mit einer Demenzerkrankung – und diese Zahl wird sich Schätzungen zufolge alle 20 Jahre sogar noch verdoppeln. 2030 werden

Rekorde über Rekorde

Das Wort “Rekord” leitet sich vom lateinischen “recordari” (sich erinnern, merken) ab. Die gerade vermeldeten Rekordzahlen des Deutschen Fondsverbands (BVI) sollte man sich auch merken, denn sie könnten für einige Zeit die vorläufigen Spitzenwerte dargestellt haben – und zwar sowohl