UBS AM Investment Insights – Das Ende der Quantitativen Lockerung in den USA: Alles, was Sie wissen müssen (aber bisher nicht zu fragen wagten)
13. Juli 2017 301 Views

UBS AM Investment Insights – Das Ende der Quantitativen Lockerung in den USA: Alles, was Sie wissen müssen (aber bisher nicht zu fragen wagten)

In dieser Ausgabe von Investment Insights untersuchen wir die möglichen Auswirkungen eines Bilanzabbaus der US-Notenbank.

Die Quantitative Lockerung hat die Märkte maßgeblich beeinflusst. Wir analysieren, warum die Notenbank die Zeit jetzt für gekommen hält, wie sie ihre Positionen reduzieren wird und wie Investoren in den verschiedenen Anlageklassen voraussichtlich reagieren werden. Da das Sicherheitspolster der Liquidität allmählich schrumpft, erwarten wir, dass alle Anlageklassen anfälliger für plötzliche Phasen höherer Volatilität werden.

Investment Insight bringt Ihnen jeden Monat eine Untersuchung von Themen und Trends, die zentrale Herausforderungen für Investoren darstellen können. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, stehen Ihnen Ihre Ansprechpartner und ich gern zur Verfügung.

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe.

Zurück PatriarchSelect ETF Trend 200 Vermögensverwaltung als bestmögliche Kombination
Nächste Blutgerinnungsstörungen: Der Stoff für Milliardenumsätze

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

Marktkommentar – März 2018

ZerTRUMPelt die Weltpolitik die Märkte? Dr. Achim Hammerschmitt – CFA, Leiter Vermögensverwaltung & Fondsmanagement der Fürstlich Castell’schen Bank In den letzten Wochen und Monaten kristallisierte sich ein Bereich der Politik heraus, den wir alle nicht auf den Titelseiten der Zeitungen

BlackRock Marktausblick | Wie du mir, so ich dir

Donald Trump lag in der letzten Woche recht viel daran, dass die Welt zur Kenntnis nimmt, wie ernst er es mit seinen Strafzöllen gegen chinesische Importe meint. Nachdem sein neuer Wirtschaftsberater Larry Kudlow zwischenzeitlich vor laufenden Kameras in Aussicht gestellt

Geburtenstation

2374 Fonds sollen die Hebammen der verschiedenen europäischen Aufsichtsbehörden im Jahresverlauf 2015 auf die Welt geholfen haben. – Respekt: fleißig, fleißig! Ja, ich meine auch die Mitarbeiter der Aufsichten, die das alles fristgerecht kontrollieren mussten, noch mehr aber die Produktanbieter,