Logo: AB Europe GmbH

Warum mit AllianceBernstein investieren?

Als ein führendes globales Vermögensverwaltungs- und Researchunternehmen verwalten wir aktuell 555 Milliarden US-Dollar für ein breites Spektrum von Kunden auf der ganzen Welt. Unser Anspruch ist es, die Bedürfnisse der Kunden zu antizipieren eine umfassende Palette von Anlagestrategien zu deren Erfüllung zu liefern, heute und in Zukunft.

Investmentansatz

Wir glauben, dass umfassendes Research der wichtigste Faktor für die Erzielung von dauerhaften Erträgen ist.

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Research das Herzstück unserer Unternehmenskultur und unseres Investmentprozesses. Mit 186 Analysten weltweit2 verfügen wir über erhebliche Kapazitäten, dank derer wir Researcherkenntnisse in allen Vermögensarten quer durch alle Regionen und Sektoren gewinnen.

Eine Überzeugung eint alle unsere Investmentteams: Dass differenzierte Researcharbeit und ein disziplinierter Prozess für die Konstruktion wahrhaft aktiver Portfolios langfristig die besten Ergebnisse für unsere Kunden erzielt.

AKTIEN

AB American Growth Portfolio

AB Concentrated Global Equity Portfolio

AB Low Volatility Equity Portfolio

AB European/Eurozone Equity Portfolio

MULTI-ASSET

AB All Market Income Portfolio

AB Emerging Markets Multi-Asset Portfolio

ANLEIHEN

AB European Income Portfolio

AB American Income Portfolio

AB Financial Credit Portfolio

ALTERNATIVE ANLAGEN

AB Alternative Risk Premia


Weitere Informationen

Kontakt

AB Europe GmbH
Maximilianstraße 21
80539 München

Tel.: +49 (0)89 255 400
info.europe@alliancebernstein.com

Homepage

Ansprechpartner

Bild Gunnar Knierim, CEFA
Gunnar Knierim, CEFADirector, Financial InstitutionsTel.: +49 (0)89 255 40 101gunnar.knierim@allianceber...

Newsletter

Anmeldung Knowledge Newsletter

Partner News

Alliance Bernstein

Aus weniger wird mehr: Aktienrisiko in einem volatilen Jahr überdenken

Die meisten Anleger verstehen implizit das Konzept des Anlagerisikos. Dem liegt ein einfaches Konzept zugrunde: Anleger erwarten eine Entschädigung für das Eingehen von mehr Risiko. Wenn sich Risiko nicht lohnen würde, würden wir alle unser Vermögen in bar halten.
Alliance Bernstein

Immobilienmarkt China: Warum es dieses Mal anders kommen wird

Die politischen Entscheidungsträger Chinas gehen mit den Herausforderungen im Immobiliensektor sorgfältig um, wie sie es auch während des letzten Lockerungszyklus getan haben. Aus verschiedenen Gründen wird die Erholung dieses Mal jedoch wahrscheinlich schwächer ausfallen, was Auswirkungen auf Chinas Wachstumsaussichten für den Rest des Jahres 2022 haben wird.
Alliance Bernstein

ESG-Vorteile bei globalen Nebenwerten aufspüren

Bei Nebenwerte-Aktien ist fundamentales Research Mangelware – und gutes Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsresearch (ESG) ist noch seltener. Sorgfältige Anleger können jedoch Wege finden, um Zugang zu robusten ESG-Daten zu erhalten und aktive globale Nebenwerteportfolios von Unternehmen zu erstellen, die sinnvolle Beiträge zur Lösung von Nachhaltigkeitsproblemen leisten.

Podcast Episoden

20.07.22

Was das Ökolabel für Atom und Gas für Grüne Anleihen bedeutet

Markus Peters, Investment Stratege und Nachhaltigkeitsexperte bei AllianceBernstein geht der Frage nach welche Auswirkungen die EU-Taxonomie auf die Neumissionen grüner Anleihen hat und beantwortet ...

  • 1

Mediathek

06.04.2210:00

Expertenkonferenz Digital von AB, UBS & DJE zum Jahresauftakt 2022 mit Moderator Björn Drescher

Nach der ersten und sehr erfolgreichen Expertenkonferenz Digital von AB, UBS & DJE zum Jahresauftakt 2022 möchten wir Sie für den 6. April zur zweiten Ausgabe dieses Formats ganz herzlich einladen.

22.03.2215:00

ESG im Anleiheninvestment: Der aktive Vorteil

Unsere ESG-Researchplattform für festverzinsliche Wertpapiere, PRISM, bietet unabhängige ESG-Bewertungen. Das Ziel: bessere und schnellere Informationen, um bessere Entscheidungen zu ermöglichen und s

20.10.2115:17

US-Aktien: Mehr als Amazon, Alphabet, Apple, Facebook, Microsoft und Co.?

Wer ein Anlageprodukt auf den Welt-Aktienindex MSCI World kauft, ist zu mehr als zwei Dritteln in US-Aktien investiert. Dafür sorgt vor allem das hohe Gewicht der US-Tech-Konzerne. Insbesondere „The ...