Logo: ARTS Asset Management GmbH

ARTS Asset Management, ein Unternehmen der C-Quadrat Investment Gruppe, wurde 2003 von Leo Willert und Thomas Rieß gegründet und hat sich auf das Managen von quantitativen Total Return-Strategien spezialisiert.


ARTS zählt mit seinen Mischfonds zu den Pionieren der Trendfolge. Die Fonds repräsentieren einen aktiven Vermögensverwaltungs-Ansatz und orientieren sich an keiner Benchmark (Marktindex).

Auf Grundlage eines selbstentwickelten, technischen Handelssystem werden sämtliche Anlageentscheidungen anhand klar definierter, mathematischer Algorithmen und daher unabhängig von menschlichen Emotionen, wie Angst und Gier, getroffen.

Investiert wird systematisch, nach quantitativen Kriterien, in jene Branchen bzw. Sektoren, die ein kurz- bis mittelfristig positives Trendverhalten zeigen. Basis für den erfolgreichen Einsatz der ARTS-Handelssysteme bildet eine eigens entwickelte, sorgfältig gepflegte und mehrmals täglich aktualisierte Datenbank, die Daten mit weit mehr als 10.000 Investmentfonds und ETFs weltweit umfasst.

AKTIVES FONDSMANAGEMENT

Die Kernstärke der ARTS Fonds liegt in der Kombination der permanenten Anpassung des Portfolios an die jeweilige Entwicklung der einzelnen Märkte und dem daraus resultierenden aktiven Risikomanagement. Mit dem Ziel Verluste zu begrenzen, um langfristig positive Erträge zu generieren.


FLEXIBLE ANLAGESTRATEGIE

Die ARTS Fonds verfügen, im Rahmen ihres Total Return-Ansatzes, über flexible Anlagerichtlinien, dabei kann je nach Marktlage und Fondsbestimmungen sowohl in Aktien-, Anleihe-, als auch Geldmarktfonds investiert werden. Jene Sektoren, Regionen oder Länder mit dem stärksten Momentum und damit der Chance Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt zu erzielen, werden im Portfolio gewichtet.


TRENDFOLGENDE FONDSLÖSUNGEN

„Folge dem Trend, solange er intakt ist und steig aus, wenn der Markt dreht und beginnt Verluste zu erzielen.“ Nach diesem Motto „The Trend is your friend, until the end“, folgen die Trendfolgemodelle von ARTS genau diesem Handelsansatz.


VERMEIDUNG LANGER VERLUSTPHASEN

Das professionelle Total Return Konzept sorgt für ein systematisches Risikomanagement. Durch den konsequenten Einsatz einer marktabhängigen Aktienquotensteuerung und Stop-Loss-Systematik soll in fallenden Märkten, durch den schrittweisen Abbau der Aktienquote, das Verlustpotential reduziert werden.


AUSGEZEICHNETE PERFORMANCE

Wer in längerfristigen Zeithorizonten veranlagt, erwartet kontinuierlich solide Erträge. Die Investmentfonds von ARTS Asset Management haben ihre Stabilität in vergangenen Krisen bewiesen und in Boomphasen kontinuierlich Renditen erwirtschaftet. Dies wurde in der Vergangenheit auch durch die Verleihung zahlreicher Auszeichnungen von renommierten Agenturen honoriert.


Weitere Informationen

Kontakt

ARTS Asset Management GmbH
Schottenfeldgasse 20
A-1070 Wien

Tel.: +49 (6151) 3975 468
Deutschland@arts.co.at

Homepage

Ansprechpartner

Bild Ena Berisha
Ena BerishaHead of GermanyTel.: 49 (0)151 57159 800e.berisha@arts.co.at
Bild Richard L. Molnár
Richard L. MolnárSales Director DETel.: +49 (0)151 57159 166r.molnar@arts.co.at

Partner News

ARTS

Kommt die Jahresendrally 2023? Ja, Nein, keine Ahnung

sollten auch Sie als Vermögensberater oder Anleger vor dieser oder ähnlichen Fragen stehen und keine zu 100 Prozent sichere Antwort kennen, machen Sie sich nicht allzu große Sorgen. Sie sind nämlich nicht allein.
ARTS

EXPERTSTALK - Leo Willert, ARTS Asset Management GmbH

Der Markt hat immer recht: Der Vorteil von Trendfolge-Dachfonds
ARTS

Risikomanagement ist ein wesentlicher Teil der ARTS Total Return Momentum-Strategie

Leo Willert, Head of Trading und Gründer von ARTS Asset Management, über die Gründe für das gute Abschneiden und die Besonderheiten der Strategie.

Webinare

15.07.2411:00
ARTS

ARTS Asset Management – QuartalsUpdate

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Holen Sie sich ein Update zu den jüngsten Entwicklungen und erfahren Sie mehr über die Gemeinsamkeiten von „Künstlicher Intelligenz“ und ARTS.

  • 1

Podcast Episoden

28.02.24

Trendfolge gleich Trenderfolge?

Uwe Diehl, Head of Sales bei ARTS Asset Management, diskutiert mit uns die Für und Wider der Trendfolge und bestimmt dabei ihren Stellenwert im modernen Asset Management.

  • 1

Mediathek

20.03.24

Systematische Outperformance?

Der ARTS Total Return Bond Fonds investiert automatisch in die besten Anleihenfonds. Dazu nutzt er einen mittelfristigen trendfolgenden Investmentansatz. Der Dachfonds konnte sich in seiner über ...

22.11.23

Rentenfonds: Aktiv versus Passiv

Renteninvestments - Rückgrat der großen Portefeuilles und zentraler Bestandteil von Misch- und Multi-Asset-Fonds - sind wieder gefragt. Im ersten Halbjahr pumpten Investoren in Europa netto 102 ...

24.02.23

Risikomanagement: Wer kann was machen, um Verluste zu minimieren?

Kursverluste verschrecken Anleger. Für die Wertpapiermärkte sind zahlreiche Instrumente des Risikomanagements entstanden.