Logo: DJE Kapital AG

Die DJE Kapital AG (DJE) ist seit über 47 Jahren als unabhängige Vermögensverwaltung am Kapitalmarkt aktiv und steht mit ihrem hauseigenen Research für eine wertorientierte, risikoarme Anlagepolitik. DJE folgt bei der Wertpapierauswahl Nachhaltigkeitskriterien und gehört zu den Unterzeichnern der „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ der Vereinten Nationen.


Die DJE-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Pullach bei München, betreibt ihre Fondsgesellschaft in Luxemburg und hat eine Tochtergesellschaft in der Schweiz sowie Niederlassungen in Frankfurt am Main und Köln. DJE verwaltet mit ca. 200 Mitarbeitern rund 15,5 Mrd. Euro (Stand: 30.09.2023) für private und institutionelle Kunden im In- und Ausland. Den Grundstein für diese Entwicklung hat Dr. Jens Ehrhardt bereits 1974 gelegt.

Kern des Anlageprozesses und Grundlage aller Investmententscheidungen ist die FMM-Methode (fundamental, monetär, markttechnisch), welche auf dem hauseigenen, unabhängigen Research basiert. DJE folgt bei der Wertpapierauswahl Nachhaltigkeitskriterien und gehört zu den Unterzeichnern der „Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren“ der Vereinten Nationen. Der Anspruch der DJE Kapital AG ist, ihren Kunden weitsichtige Kapitalmarktexpertise in allen Marktphasen zu bieten.

Heute bietet die Gruppe 25 Publikumsfonds an, die in den wichtigsten und attraktivsten Märkten der Welt investieren und von unabhängigen Rating-Agenturen vielfach ausgezeichnet wurden: globale, regionale oder thematische Aktienstrategien, Renten-, Geldmarkt- und Dachfonds sowie Mischfonds, die verschiedene Anlageklassen flexibel miteinander kombinieren. Institutionellen Investoren bietet DJE zudem die Beratung, Verwaltung sowie das Risikomanagement und Controlling von Fonds an und legt bei Bedarf eigene Spezial- und White-Label-Fonds auf.

Das unabhängige Analysehaus Scope hat DJE bei den Scope Investment Awards 2022 als „Besten Asset Manager Aktien Dividende“ ausgezeichnet.


Weitere Informationen

Kontakt

DJE Kapital AG
Pullacher Straße 24
82049 Pullach

Tel.: +49 (0)89 790 453 - 0
Fax: +49 (0)89 790 453 - 185
info@dje.de

Homepage

Ansprechpartner

Bild Thorsten Schrieber
Thorsten SchrieberMitglied des VorstandsTel.: +49 (0)89 790453-122Thorsten.Schrieber@dje.de
Bild Mario Künzel
Mario KünzelReferent Investmentstrategien und Sales DirectorTel.: +49 (0)89 790453-625mario.kuenzel@dje.de
Bild Matthias Niederlechner
Matthias NiederlechnerClient ServiceTel.: +49 (0)89 790453-665Matthias.Niederlechner@dje...

Soziale Netzwerke

Partner News

DJE Kapital

Anlagethemen: Technologie

KI und lokale Produktionspläne treiben Halbleiterbranche Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit das dominierende Thema im Technologiesektor. Neue, schnelle Datenzentren erfordern enorme Investitionen. So haben kürzlich Microsoft und OpenAI angekündigt, 100 Milliarden US-Dollar in ein KI-Rechenzentrumsprojekt zu investieren. Davon profitiert vor allem NVIDIA mit seinen Hochleistungsprozessoren (GPUs), aber auch die gesamte Halbleiterbranche. Schnelle Speicherchips (sogenannte HBM, High Bandwidth Memory) werden entwickelt, wovon Speicherchiphersteller wie zum Beispiel Samsung profitieren.
DJE Kapital

Marktausblick April 2024: Börsen weiterhin stabil

Auch für April bleiben wir grundsätzlich konstruktiv. Die US-Wirtschaft hält sich weiter gut. Der Inflationsschub liegt zwar hinter uns, aber auf den aktuellen Niveaus hält sich die Inflation hartnäckig. Demzufolge werden auch nur noch zwei bis drei (eher zwei) Zinssenkungsschritte der Fed erwartet. Bleibt die Rezession in der bevorstehenden Zinskorrektur aus, könnten die Börsen weiter nach oben gehen. Die heutige Situation ist dabei gut mit der Situation Mitte der 1990er Jahre vergleichbar.
DJE Kapital

Monatsrückblick März: Zinserwartungen verlagern sich in die Jahresmitte

Auch im März konnten die Aktienmärkte ihre Hausse aus den Vormonaten überwiegend fortsetzen. Allerdings verlagerten sich die Markterwartungen auf Zinssenkungen seitens der Notenbanken in den USA und im Euroraum auf die Jahresmitte.

Webinare

Podcast Episoden

08.07.22

Technologie-Aktien: Strukturelle Trends sind intakt

2022 war bisher nicht das Jahr der Tech-Werte. Der Nasdaq Composite steht Year to Date bei -27% (Stand 07.07.2022), die Abverkäufe haben auch vor großen, soliden Unternehmen nicht halt gemacht. Ist ...

15.06.22

Wird die Notenbank von der Retterin zum Problemfall für die Börsen?

Als die globale Wirtschaft und mit ihr die Börsen durch den Corona-Schock im Jahr 2020 massiv unter Druck gerieten, waren sie die Retter in der Not: die Notenbanken. Heute, etwas mehr als zwei Jahre ...

08.06.22

Öl-Konzerne: Die Not zum Wandel?

In diesem Jahr sind Aktien und Unternehmen in den Fokus der Anleger gerückt, die lange einen schwierigen Stand hatten. Dazu gehören unter anderem Rüstungsunternehmen - aber auch Öl-Konzerne. Letztere ...

Mediathek

08.12.16

Politische Börsen - Kommt jetzt der Italien-Schock?

Kurz nach den Wahlen in den USA stellt sich einmal mehr die Frage: Haben politische Börsen wirklich kurze Beine? Mit Kapitalmarktexperten diskutieren wir die Folgen der US-Präsidentschaftswahl für die

07.12.16

Gold ist klar: aber wie (-viel)?

Immer häufiger kommt Gold in unterschiedlichster Form als Depotbeimischung zum Einsatz: Physisch hinterlegt im Tresor, als ETF, ETC, Zertifikat, Aktie oder Anleihe von Minengesellschaften. Welcher For