Logo: Eurizon Capital S.A.

Eurizon zu sein bedeutet in erster Linie Engagement und Verantwortung bei der Anlageverwaltung

Wir sind ein führender Akteur im europäischen Vermögensverwaltungssektor und weltweit in vielen Ländern präsent. Unsere einheitliche Performance und unsere Kompetenz in den Bereichen Rentenfonds, Mischfonds und quantitatives Management genießen ein hohes Ansehen. Ein starker Innovationsgeist, der auf soliden Werten basiert, war schon immer Teil unserer DNA. Seit über 35 Jahren schaffen wir gewinnbringende Synergien und entwickeln hochleistungsfähige Lösungen. Eurizon verfolgt einen diversifizierten Anlageansatz und besitzt anerkannte Kompetenzen in Euro-Anleihen, Schwellenländeranleihen (einschließlich chinesischen Onshore-Anleihen), Multi-Asset-Strategien und im quantitativen Management.

Eurizon Capital SGR ist die Vermögensverwaltungsgesellschaft der Intesa Sanpaolo Group, die zu den führenden Bankengruppen der Eurozone gehört. In Europa wird Eurizon vertreten durch die Eurizon Capital S.A., die das Wachstum auf ausländischen Märkten vorantreibt, Epsilon SGR, die auf die quantitative Vermögensverwaltung spezialisiert ist, und das osteuropäische Hub. Im Vereinigten Königreich besitzt Eurizon die Eurizon SLJ Capital LTD, ein Joint Venture, an dem Eurizon Capital SGR 65% und die Unternehmensgründer 35% halten und das auf Anlage- und Beratungsdienstleistungen mit Schwerpunkt auf Währungsmanagement und makroökonomisches Research spezialisiert ist. Eurizon operiert über seine geschäftlichen Niederlassungen in Frankreich, Spanien, Deutschland und der Schweiz.


Weitere Informationen

Kontakt

Eurizon Capital S.A.
Neue Mainzer Strasse 32-36
D60311 Frankfurt am Main

Homepage

Ansprechpartner

Bild Howard Luder
Howard LuderWholesale
Bild Gerald Hagen Saam
Gerald Hagen SaamInstitutionelle

Soziale Netzwerke

Webinare

14.06.2211:00
DRESCHER & CIE AG

Rentenfonds im Umfeld steigender Zinsen: Das Ende einer jahrelangen Durststrecke?

Anleiheportfolios brachten dank steigender Kurse über Jahrzehnte gute Renditen. Die Zinsen waren hoch, und seit den Achtzigerjahren des 20. Jahrhunderts gaben weltweit sinkende Zinsen den Kursen der A

Anmelden
  • 1

Mediathek

20.04.2211:00

China: Verliert China seinen Wachstums-Nimbus?

2022 könnte erneut ein turbulentes Jahr für die zweitgrößte Volkswirtschaft werden. Wir beleuchten die aktuellen Rahmenbedingungen der Volkswirtschaft, die Chancen und Risiken für chinesische Aktien.

  • 1