Total-Return-Fonds – ein Rettungsschirm für das Portfolio?

21. November 2022

In Zeiten volatiler Märkte träumen viele Anlegende von Investments, die zuverlässig auch dann Erträge erbringen, wenn die Börsenkurse abstürzen. Die gepriesene Lösung, um Rückschläge im Portfolio zu mildern, lautet: Total-Return-Fonds. Doch was zeichnet diese Investmentfonds aus? Können sie ihr Versprechen halten?

„Ein Total-Return-Fonds ist ein Fonds, der versucht ein Rendite-Risiko-Profil zu haben, das nicht dem von Aktien oder Anleihen gleicht“, sagt Dr. Christian Jasperneite, Chief Investment Officer bei M.M.Warburg & CO. Ziel dieser Investmentfonds ist es demnach, unabhängig von der Marktsituation in einem festen Zeitraum eine positive Rendite zu erzielen.

Und was bedeutet das für das Portfolio? Eine Beimischung von Total-Return-Fonds wirkt sich in der Summe diversifizierend aus und verringert so das Risiko von Rückschlägen, so der Experte.

Welche Arten von Total-Return-Fonds es gibt und wie sie eingesetzt werden können, erläutert Dr. Jasperneite im Video.

Referenten

Dr. Christian JasperneiteM.M.Warburg & Co